Lineup

Armin Schöpfer
Schlagzeug
Lorenz Moser
Gitarre
Yves Jung
Trompete
Fabian Arnold
Bass
Thomas Eichmann
Gesang
Raphael Grüter
Saxophon, Background-Gesang
Christian Steiner
Posaune, Background-Gesang
Yves Blösche
Gitarre, Background-Gesang


Diskographie

State of Flux (album cover)

State of Flux / 2013 / subversiv records

Shop | iTunes

  • 01 Shout Out Loud
  • 02 Time to Change My Life
  • 03 Just Like You
  • 04 1984
  • 05 Call the Police
  • 06 Soulmates
  • 07 Radio
  • 08 New Wave
  • 09 Lisa Redshoes
  • 10 Mr. President
  • 11 So Many Times
  • 12 Around the Corner
  • 13 Today and Tomorrow
  • 14 They Said
  • 15 Ashtray
  • 16 Something Missing
Beat the Band (album cover)

Beat the Band / 2009 / 808 records

Shop | iTunes

  • 01 Lifetime
  • 02 Everybody Knows
  • 03 Dear George
  • 04 Cash Flash
  • 05 Unfair
  • 06 Sabrina
  • 07 She's The Best
  • 08 Disappointing Outcome
  • 09 Rain
  • 10 New Pollution
  • 11 Knees Up
  • 12 Get Up
  • 13 Lady
  • 14 Call Me
Varicoloured (album cover)

Varicoloured / 2006 / 808 records

Shop

  • 01 Rude Tins Show
  • 02 Just A Kiss
  • 03 Es Isch Gester Gsi
  • 04 My Dad
  • 05 Un Cuento Sobre Juan
  • 06 Be Yourself
  • 07 Shit Happens
  • 08 Wieso?
  • 09 Beat Me Off
  • 10 Wanderlust
  • 11 Veni Vidi Amoureux
  • 12 Drivers Song

Biographie

Aktuelles Projekt: State of Flux Im Verlaufe des Jahres 2011 arbeitet die Band mit Unterstützung von Adrian Weyermann kräftig an neuen Songs. Parallel dazu werden das ganze Jahr zahlreiche Konzerte gespielt. Highlights sind die Shows mit «Reel Big Fish» im Dynamo, Zürich, sowie der Support des «New York Ska Jazz Ensembles» im Sommercasino in Basel. Die Vorbereitungen für die Aufnahmen von «State Of Flux» laufen auf Hochtouren. Anfang 2012 spricht das Aargauer Kuratorium einen Produktionsbeitrag für die dritte CD. Von Juni bis Ende Jahr werden im Neuwerk Studio in Lahr (DE) 16 Songs aufgenommen. Die Produktion wird 2013 im Powerplay Studio in Maur ZH gemischt und bei Sterling Sound Mastering in New York abgeschlossen. Mit Lorenz Moser (Gitarre) komplettiert sich Anfang des Jahres die Band und macht sich bereit für eine intensive Live-Tour im Herbst. Zur Einstimmung darf die Band ihr erstes Konzert in voller Besetzung anlässlich des Ska-P Konzerts im ausverkauften Komplex 457 in Zürich spielen. Die neue CD «State Of Flux» erscheint am 27. September auf Subversiv Records (Iracible) und wird anlässlich der Plattentaufe am 28. September im Merkker in Baden kräftig gefeiert. Ausserdem erscheint ein Videoclip zum Titel „Call the Police“. Im Herbst 2013 tourt die Band mit ihrem neuen Programm durch die Schweiz!

Zweite CD Beat the Band Im Jahr 2008 nimmt die zweite CD Produktion «Beat The Band» Gestalt an. Im August geht die Band für drei Wochen nach Lahr (DE) ins Neuwerk Studio um die Songs einzuspielen. Mit der Plattentaufe von «Beat The Band» im Merkker Baden beginnt ein intensives Jahr 2009. Die Rude Tins werden auf die Förderliste des Aargauer Kuratoriums aufgenommen. Binnen Jahresfrist stehen 40 Konzerte auf dem Programm. Darunter führen zwei Ausland-Touren auch zu über einem Dutzend Konzerten in Österreich, Deutschland und Belgien. Mit dem Tourabschlusskonzert im Flösserplatz wird 2010 die offizielle «Beat The Band»-Tour abge- schlossen. Aufgrund ihrer beruflichen Pläne verlassen im Sommer Claudia Widmer (Alto-Sax, Keys, Vocals) und Jonas Oeschger (Drums) die Band. Am Openair Bischofszell stehen sie leider zum letzten Mal mit Rude Tins auf der Bühne. Mit Armin Schöpfer wird schon bald ein neuer motivierter Schlagzeuger gefunden.

CD Varicoloured Für frischen Wind sorgt 2006 Yves Blösche (Gitarre), welcher im Februar zur Band stösst. Das erste Konzert in neuer Besetzung findet im Safari Beat Club in Chur zusammen mit «The Planet Smashers» statt. Im Juli wird während zehn Tagen die erste CD «Varicoloured» im «Birdsong» Studio in Vogelsang aufgenommen und anlässlich der Plattentaufe im Piccadilly in Brugg gefeiert. Die Konzerttour nach der Plattentaufe führt die Band im Jahr 2007 an insgesamt 34 Konzerte. Darunter sind Auftritte im Abart, Zürich, im Dynamo, Zürich, in der Schüür, Luzern, im Sommercasino, Basel, sowie drei Konzerte in Deutschland. Daneben arbeitet die Band weiterhin fleissig an neuen Liedern.

Bandgründung Im Frühling 2002 beginnen Thomas Eichmann (Gitarre und Gesang) und Fabian Arnold (Bass) mit ersten Proben und der Suche nach weiteren Musikern. Im Sommer stösst Jonas Oeschger (Schlagzeug) zur Band. Das Repertoire besteht zu dieser Zeit aus Coversongs im Punk- und Rockbereich. Im Frühjahr 2003 kommt Raphael Grüter (Tenor Saxophon) zur Band. Erste Eigenkompositionen in Richtung Ska entstehen, welche am ersten Konzert aufgeführt werden. Im Herbst vervollständigt sich der Bläsersatz durch Christian Steiner (Posaune), Claudia Widmer (Alto Saxophon) und Yves Jung (Trompete). Ebenfalls zu dieser Zeit findet die erste Ska Night im Piccadilly Brugg statt, an welcher die Band in den nächsten Jahren regelmässig auftritt und Erfahrungen sammelt. Das Repertoire besteht inzwischen mehrheitlich aus Eigenkompositionen. Bei insgesamt 16 Konzerten sammelt die Band 2004 wichtige Bühnenerfahrung. So tritt sie unter anderem am KiFF Bandcontest, im Merkker Baden oder am Openair SKAarau auf. Ausserdem darf die Band auch erste Male ausserhalb des Kantons spielen.